Staatsgut Spitalhof
Landwirtschaft

Grünlandwirtschaft

Mit nahezu 1300 mm Jahresniederschlag befindet sich der Spitalhof in einer Gunstlage für die Grünlandwirtschaft. Der Großteil der Flächen ist ertragreiche, intensiv bewirtschaftete Weidelgras-Weißklee-Weide, deren Aufwuchs als Grassilage, Belüftungs- und Trocknungsheu konserviert wird. Ein kleinerer Teil der Flächen wird im Rahmen von Vertragsnaturschutzprogrammen und einem Umweltprojekt extensiv bewirtschaftet. Jungvieh und Trockensteher weiden im Sommer auf hofnahen Flächen oder auf der vom Betrieb gepachteten Alpe Aibele im Rohrmooser Tal. 

Tierhaltung

Als einziger BaySG-Betrieb setzt der Spitalhof nahezu ausschließlich auf die im Allgäu vorherrschende Rasse Braunvieh (Brown Swiss). Der Spitalhof ist traditionell in der Zuchtarbeit aktiv und nimmt seit mehreren Jahren an den Forschungsprojekten „Braunvieh-Vision“ und „ProGesund“ teil.