Deckhengst
Schwarzgold

Warmbluthengst - Trakehner

DE 409 090182409
geb. 2009, Rappe
Stm. ca. 171 cm
Züchter: Sabine Oberdieck, Wietzendorf

Schwarzgold 2021 LL-Foto

Foto: LL-Foto

ConneryBuddenbrock
E.H. ImperioIsar VIBalfour xx
SeecondaConsulSwazi xx
SimonaSeeadler
Dieser lackschwarze Edel-Sportler begeistert durch seinen ultramodernen blutgeprägten Habitus und seine herausragenden Grundgangarten. Die Kombination Imperio und Consul deutet seine aussergewöhnlichen Dressurqualitäten. Züchterisch hochinteressant dürfte Schwarzgold auch aufgrund seines hohen Vollblutanteils sein, der ihm diesen hochnoblen und trockenen Überguss des vollblutgeprägten Edelpferdes gibt.
Schwarzgold wurde 2011 in Neumünster gekört und als Prämienhengst ausgezeichnet. Er zählt konsequent zur Spitzengruppe seines Jahrgangs, in den Jahren 2012 bis 2015 war er viermal in Folge qualifiziert zum Bundeschampionat. In 2013 siegte Schwarzgold im Championat der vierjährigen Hengste anlässlich des int. Trakehner Bundesturniers in Hannover.
Schwarzgold zählte in der Saison 2015 zu den Top 3 der erfolgreichsten Trakehner Sportpferde seines Jahrgangs und mittlerweile mehrfacher Sieger in Dressurprüfungen der Klasse S.
Vater Imperio kann eine außergewöhnliche Karriere vorweisen. Erfolge reihten sich nahtlos aneinander: In 2005 war er Reservesieger der Trakehner Körung in Neumünster, 2007 Trakehner Champion der vierjährigen Hengste, 2009 erst Vize-Weltmeister in Verden und dann Bundeschampion in Warendorf.
Unter Hubertus Schmidt zeigte er bereits seine Qualitäten mit beeindruckenden Vorstellungen auf den internationalen Turnieren in Hagen, Lingen und Aachen. Mit Rekordergebnis qualifizierte er sich zum Finale des Nürnberger Burgpokals in Frankfurt. Bis Grand-Prix erfolgreich zählt er aktuell zu den weltweit besten Dressurpferden. Er ist Mitglied des deutschen A-Kader Dressur und war in 2016 als Reservepferd Mitglied der deutschen Equipe bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.
Standing Ovation, die Vollschwester des Schwarzgold, wurde in 2013 Siegerstute in Niedersachsen, dann mit einem Zuschlagpreis von 100.000€ Auktionshighlight in Neumünster und im weiteren Verlauf Finalistin der Weltmeisterschaft in Ermelo 2016.
Als Vererber sorgte Schwarzgold von Beginn an für Furore. Nach erstklassigen Fohlenjahrgängen mit Siegerfohlen und mehreren Fohlenauktions-Preisspitzen, kamen ab 2015 seine ersten Nachkommen zur Körung und erreichten die Schauplätze. Sie sorgten für einen beispiellosen Erfolgshagel. So stellte Schwarzgold allein aus seinem ersten Jahrgang neben dem Trakehner Siegerhengst und mit 340.000€ Preisrekordhalter, auch den Trakehner Reitpferdechampion sowie diverse ZSE- bzw. SLP-Sieger- und Reservesiegerstuten.
Konsequent kommen neue Erfolge hinzu. Nach diversen Sieger- und Reservesiegerstuten stellte Schwarzgold aktuell neben dem in Verden für 160.000 € verauktionierten Hannoveraner Prämienhengst Serfaus (M.v. Don Frederico) ebenfalls in Neumünster den Trakehner Prämienhengst Kronberg (M.v. Latimer) sowie mit „Luxus“ den Siegerhengst der dänischen Trakehner Körung und mit Couralie (M.v. Rheinklang) Westfalens Reservesiegerstute. Zu den mittlerweile 13 gekörten Söhnen zählen neben den Prämienhengsten Serfaus und Kronberg auch In Step, Instagram, Speedway und der Schwaigangerer Landbeschäler Scalatore.
WFFS-Status: Nicht-Träger
Deckeinsatz
Versand, Frischsamen (Gestüt Hörem)
Deckgeld
1.100,- € (inkl. MwSt.)

Schwarzgold im Trab - Foto: Hannoveranerzucht Schoppe