Speziallehrgang für Klauenpflege Teil II

Img 20190124 094539

Klauenpflegekurs 3-tägig

Aufbauend auf den Speziallehrgang für Klauenpflege I erlernen die Teilnehmer im Speziallehrgang II mit Problemklauen, Klauenerkrankungen und Fehlstellungen umzugehen. Die Teilnehmer haben bereits das 5-Punkte-Schema der funktionellen Klauenpflege erlernt und in der Praxis angewendet. Motivierte, VgK-geprüfte Lehrklauenpfleger bringen in diesem Kurs den Teilnehmern das anbringen von Verbänden und Entlastungssystemen nahe, um eine erkrankte Klaue heilen zu können. Weiter referiert ein praktischer Tierarzt über das Vorbeugen, Bekämpfen und Behandeln von Klauenerkrankungen.
Die praktischen Übungen finden, mit verschiedenen Klauenpflegeständen zum einem im Stall des Versuchs- und Bildungszentrums für Rinderfütterung Achselschwang, sowie auf privaten Betrieben statt. So kann gewährleistet werden, dass in den Kleingruppen jeder Teilnehmer hervorragend betreut wird.
Lehrgangsgebühren Klauenpflegekurs
Die Gebühr für den Lehrgang beträgt 150 € pro Person
Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft: 48 Euro (im 2 Bettzimmer)
Verpflegung: 46 Euro

Kontakt

Versuchs- und Bildungszentrum für Rinderfütterung Achselschwang
Monika Riedenauer

Telefon:
08806 9203-0

Fax:
08806 9203-33

E-Mail:
Achselschwang@baysg.bayern.de

Adresse:
Achselschwang 1
86919 Utting

Anfahrt

Für Kursteilnehmer wichtig